H o n d a  C B 1 3 0 0  S u p e r F o u r
 

Gewaltig steht sie da, ein Berg von einem Motorrad.

Die Honda CB 1300 SF schindet bereits im Stand mächtig Eindruck.

Sie wirkt archaisch, schnörkellos, eine ehrliche Fahrmaschine.

Schon vor Jahren verdankte die erste CB 1300 SF ihren Erfolg der Big-Biker-Optik

und dem üppigen Drehmoment.


 

Das erste Aufsitzen gelingt problemlos dank einer moderaten Sitzhöhe von 790 Millimetern.

Lediglich der breite Tank erinnert den Fahrer stets an die bulligen Ausmaße der Honda.

Der verchromte Rohrlenker rückte dem Fahrer um 28 Millimeter näher und liegt nun noch besser zur Hand.

Einen hübschen Anblick bieten die beiden ebenfalls verchromten Rundinstrumente.

Allerdings sollte die Bezifferung des Tachos etwas größer ausfallen - nicht nur für Kurzsichtige.

Doch genug der Sitzprobe, jetzt wird es Ernst: Zündschlüssel gedreht und E-Starter gedrückt.

Der Koloss erwacht zum Leben. Viermal 321 ccm Hubraum nehmen seidenweich ihre Arbeit auf.

Ein sonorer Bass ertönt aus den Tiefen der beiden Auspuffrohre.

Die erfreulich leichtgängige Kupplung lässt den ersten Gang mit einem vernehmlichen Klacken einrasten.

Schon ab Standgas nimmt die CB druckvoll Fahrt auf.

Dass sie über üppiges Drehmoment selbst bei niedrigsten Touren verfügt, macht sich sofort bemerkbar.

Die Leistung froren die Honda-Techniker bei moderaten 100 PS ein, zugunsten von eindrucksvollen 120 N Drehmoment.

Trotz ihrer 270 Kilo lässt sich die Honda erfreulich einfach im Stadtverkehr bewegen.

 

 

**** Mein Traummotorrad ****

 

Angefangen hat alles mit einer Kawasaki 500 Zephyr, die ich über 2 Jahre fuhr. Danach gab ich das Motorrad in Zahlung und kaufte mir eine Kawasaki ZZR 600. Auch mit dieser Maschine hatte ich viel Spaß und viele unfallfreie

Kilometer. Anfang 2000 kaufte ich mir dann eine Honda CBR 1100 XX. Ein echtes Sahneteil. Mein geheimer Traum

war aber schon immer eine Honda CB 1000 Super Four. Ein echt schönes Motorrad, aus vergangenen Zeiten. Damals

schon gut, nur von Honda zu teuer angeboten.

Im Frühjahr 2000 kaufte ich mir dann mein Traummotorrad :

 

Eine Honda CB 1300 Super Four

 

Auch 2006 sieht sie noch fast neu aus. TÜV und ASU mal wieder ohne Probleme geschafft. Jetzt nach 8 Jahren

waren mal neue Bremsbeläge nötig und Seitendeckel wurden poliert. Und wenn ich bei schönen Wetter die Bikertreffs

anfahre immer wieder schön wenn meine "alte" CB 1300 bestaunt wird. Habe jetzt mal ein paar neue Bilder

ins Internet gesetzt. Also klickt euch mal durch !

 

       So sieht sie aus! Honda CB 1300 Super Four

Download !!!!!! (neue Bilder 2006)

    Seitenansicht Orangemetallic    434 KB  

    Tank Orangemetallic    814 KB

    Seitenansicht Tank-Motor Orangemetallic   567 KB

    Motor Orangemetallic    293 KB

    Honda Emblem Orangemetallic    115 KB

    Top Seitenansicht 1      1030 KB

    Top Seitenansicht 2      1090 KB

    Top Seitenansicht 3      1030 KB 

 

    Sound-wave  Honda Cb 1300 498KB

 

Hondas Antwort auf die nackten Boliden der Konkurrenz hat 1300 Kubik und wird in anderen Teilen der Welt schon verkauft. Honda verkaufte die CB 1000 Super Four von 1993 bis ’95, dann flog das hochpreisige Naked Bike

wieder aus dem Programm. Auf dem japanischen Markt jedoch ging das Modell-Leben weiter.

Der später auf 1300 Kubik aufgebohrte Riese wurde nun erneut frisch herausgeputzt.

Mit 98 PS ist der wassergekühlte Vierzylinder kein Leistungswunder, das Drehmoment von 120 Nm aber spricht für sich.

An einen offiziellen Import wird laut Honda-Verlautbarung jedoch nicht gedacht.

 

 

" Mal ein Versuch mit Photo Impact "